WERKSTEP Classic Standard ESD

66,76 €*

Produktnummer: 210300-64094
Produktinformationen "WERKSTEP Classic Standard ESD"
WERKSTEP Classic Standard | 64cm x 94cm | 210300-0
WERKSTEP Classic Standard ESD
Anwendung: vorwiegend im Trockenbereich
Material: Polyurethan
Oberfläche: genoppt
Unterseite: glatt
Farbe: Anthrazitgrau RAL 7016
Temperatur-
beständigkeit:
-40°C bis +80°C
Spezifikation: ableitend
Garantie: 3 Jahre

Verklebte Matten (alle Matten, deren Maß 64cm x 94cm inkl. Anlaufkante überschreiten) sind Einzelanfertigungen und somit vom Umtausch ausgeschlossen.
Der Verkauf erfolgt ausschließlich an Gewerbetreibende.


Arbeitsplatzmatten Classic Standard ESD

In gewissen zwischenmenschlichen Situationen ist es sehr erfreulich, wenn der sprichwörtliche Funke überspringt. In sensiblen Arbeitsumgebungen mit teurer Computertechnik oder in der Fertigung von empfindlichen Elektronikbauteilen müssen elektrostatische Entladungen hingegen um jeden Preis vermieden werden. Eine einfache, aber höchst effiziente Methode dafür ist das Auslegen von ESD Arbeitsplatzmatten. Unser Klassiker, die Standard ESD ist bestens geeignet, um diese wichtige Aufgabe zu erfüllen.

Was ist ESD genau und wie entsteht sie eigentlich?

ESD ist die international gebräuchliche Abkürzung für electrostatic discharge, zu Deutsch elektrostatische Entladung. Mit ESD beschreibt man eine plötzliche Elektrizitätsabgabe zwischen zwei elektrisch geladenen Gegenständen. Der Transfer von Elektronen von einer Oberfläche zur anderen resultiert beispielsweise aus Gleiten, Laufen oder Reiben auf bestimmten Materialien oder aber aus deren Teilung. Statische Elektrizität entsteht zum Beispiel, wenn wir über Kunstfaser-Teppiche laufen oder mit der Kleidung eines anderen Menschen in Berührung kommen. Beim Kontakt mit Türklinken aus Metall bekommt man gelegentlich auch einen kleinen Schlag. Etliche Oberflächen sind in der Lage, statische Elektrizität zu leiten. Das muss in verschiedensten Arbeitsbereichen natürlich unbedingt kontrolliert werden. Da der Transfer von elektrischem Strom nicht sichtbar ist, handelt es sich um so mehr um eine Bedrohung für die Sicherheit am Arbeitsplatz.

Seit wann kennen wir ESD und was tat man früher dagegen?

Das Phänomen der elektrostatischen Auf- und Entladung ist deutlich älter, als die meisten Leute vermuten. Bereits in der Antike, etwa um 600 vor Christus, stellte der Naturphilosoph Thales von Milet fest, dass Bernsteine durch Reibung eine anziehende Wirkung auf Blätter, Federn und Staub ausüben. Diese Anziehungskraft wurde nach dem griechischen Wort Elektron für Bernstein benannt. Somit wurde sie namensgebend für das, was wir heute unter Elektrizität allgemein und auch unter Elektrostatik verstehen.

Schon lange bevor die Menschheit die Elektrizität wirklich verstand und sie sinnvoll nutzen konnte, entdeckte man auch die Gefahren, welche durch elektrostatische Entladungen entstanden. Bereits im 14. Jahrhundert verwendeten Militäranlagen in Europa, aber auch in der Karibik versierte Erdungsvorrichtungen. Sie dienten dazu, das Schießpulver vor ungewollter spontaner Entzündung zu sichern. Schon erstaunlich, dass es ESD Schutz bereits länger gibt, als die tatsächliche Nutzung von Elektrizität. Natürlich geht es heute in der Regel nicht mehr um das versehentliche Entzünden von Schießpulver, aber mangelnder ESD Schutz kann fatale Folgen haben.

Heutige Gefahren von ESD

Produktionsstätten, die elektronische Teile fertigen oder Rechenzentren, die etliche Großrechner beherbergen, müssen äußerst sorgfältig auf die Kontrolle von ESD achten. Denn diese kann zu erheblichen, teilweise auch irreparablen Schäden führen. Natürlich müssen neben den elektronischen Komponenten auch die Mitarbeiter vor elektrostatischer Entladung geschützt werden. Denn neben Stromschlägen und Kurzschlüssen besteht die Gefahr, dass sich brennbare Gase oder Chemikalien durch elektrische Funken entzünden.

Wie die WERKSTEP Classic Standard ESD vor elektrostatischer Entladung schützt

Viele Arbeitsumgebungen bergen das Risiko von ESD, daher sind ESD-Arbeitsplatzmatten für Industrie und Handwerk unverzichtbar. Sie tragen zur effizienten Kontrolle von ESD bei, besonders zum Schutz von gefährdeten Bauelementen und Arbeitern. Arbeitsplatzmatten für Elektronik leiten statische Ladung zum Boden um. Sie müssen allerdings entweder leitend oder statisch-dissipativ (ableitfähig) sein. Zudem werden die Arbeitsplatzmatten durch weiteres Zubehör wie ESD Armbänder, Schuh-Erdungsbänder oder Spiralkabel geerdet, um wirksam zu sein. Die Classic Standard ESD ist eine Arbeitsplatzmatte für den Trockenbereich und wird aus widerstandsfähigem Polyurethan hergestellt. Die meist in der Farbe Grau verwendete Arbeitsplatzmatte ESD ist sehr vielseitig und wird in der Fertigung, im Handwerk, in der Logistik und im Versand eingesetzt. Als Arbeitsplatzmatte für die Produktion eignet sie sich für jegliche Art von Steharbeitsplätzen im Trockenbereich. Die hohe Materialdichte der geschlossenen Zellstruktur des Polyurethans verleiht unseren Anti-Ermüdungsmatten für die Industrie eine außergewöhnliche Verschleißfestigkeit und Robustheit. Die matt glänzende Außenhaut und die umlaufende Anlaufkante runden die ESD Classic sowohl durch die Optik als auch die Verwendung der ergonomischen Arbeitsplatzmatte ideal ab.

Auch größere Flächen können wir problemlos mit leitfähigen Arbeitsplatzmatten ausrüsten. Ergonomische Bodenmatten in Sondergröße sind dank der Verwendung von Meterware kein Problem: Jede Anti-Ermüdungsmatte mit ESD Schutz wird individuell den Bedürfnissen unserer Kunden angepasst. Gerne stellen wir auch Ihre Arbeitsplatzmatte im Sondermaß her- genauso widerstandsfähig, robust, rutschfest und vor allem mit ESD Schutz ausgestattet wie unsere Standardmaße. Alle ESD Arbeitsplatzmatten von WERKSTEP erfüllen selbstverständlich die vorgegebenen DIN-Normen. Bei der Wahl Ihrer ESD Ausstattung spielen die spezifischen Anforderungen der Arbeitsumgebung sowie die Widerstands-Klassifizierung eine große Rolle. Wir beraten Sie gerne bezüglich der bestmöglichen Ausrüstung.

Weitere Vorteile der ESD Arbeitsplatzmatten von WERKSTEP

Der Schutz vor elektrostatischer Entladung ist natürlich ein wichtiger Teil, aber noch längst nicht alles, was Sie für Arbeitsschutz und Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter tun können. Die Classic Standard ESD bietet neben ihrer stromableitenden Funktion diverse gesundheitliche Vorteile für Ihre Belegschaft:

  • Bequeme, ergonomische Arbeitsumgebung
  • Leichte Reinigung der Arbeitsplatzmatten
  • Individuell anpassbar
  • Reduktion der körperlichen Belastung
  • Förderung der Muskulatur und Blutzirkulation
  • Weniger Erkrankungen in Folge langen Stehens
  • Aufrechterhaltung der Motivation und Arbeitsleistung

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


_INNER_
added